S25 entgleist zwischen Tegel und Schulzendorf

Am frühen Vormittag ist zwischen Tegel und Schulzendorf eine S-Bahn auf voller Länge entgleist. Nach ersten Meldungen gibt es mindestens fünf Verletzte, jedoch keine Schwerverletzten und/oder Toten. Zahlreiche Fahrgäste sollen mit einem Schock davon gekommen sein. Über die Gründe der Entgleisung ist bislang noch nichts bekannt.

© lampenlee / flickr.com

Die Meldung sorgte zunächst für Fassungslosigkeit. Am heutigen Vormittag ist zwischen Tegel und Schulzendorf die S 25 auf voller Länge von den Schienen abgekommen – entgleist. Der Zug war nach Schulzendorf unterwegs, als er in der Nähe der Gorkistraße kurz hinter dem S-Bahnhof Tegel von der Schiene abkam und in schiefer Lage neben dem Gleis zum Stehen kam. Ein Sprecher der Feuerwehr dementierte Meldungen nach denen der Unfall bis zu 10 Verletzte gefordert hätte und präzisierte, dass es sich um lediglich 5 Leichtverletzte handelt. Zahlreiche andere Fahrgäste sollen unter einem leichten Schock stehen.

Sowohl am Zug, als auch an den Gleisen wurden schwere Beschädigungen festgestellt. Der S-Bahn-Verkehr ist von Tegel aus stadtauswärts zunächst eingestellt. Polizei & Rettungskräfte sind mit einem Großaufgebot vor Ort. Über die Ursache des Unfalls kann derzeit nichts gesagt werden. Die Untersuchungen hierzu dauern an.

Bernard Bruck (mit Bildmaterial von lampenlee / flickr.com)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.