Neuer Knaack-Club am Mauerpark geplant

Die Nachricht über die Schließung des Knaack-Club vor rund zwei Jahren kam für viele überraschend und bitter. Nun aber soll es einen neuen Knaack-Club geben – in unmittelbarer Nähe zum Mauerpark!

© Akulatraxas / flickr.com

Ende 2010 zogen die Betreiber des Knaack-Club gezwungenermaßen einen Schlußstrich unter die Geschichte des legendären Knaack-Club und die seit Jahren andauernden Streitigkeiten mit der unmittelbaren Nachbarschaft. Zuletzt hatte das Oberverwaltungsgericht ab 22 Uhr eine maximale Lautstärke vorgegeben, die für einen Club mit seiner lauten Musik einfach nicht mehr einzuhalten war. Dies eben auch, weil man vonseiten des Bauamts vergessen hatte vor der Ausstellung der Genehmigung einen ausreichenden Lärmschutz zu beachten. Die Tage des Knaack in der Greifswalder Straße 9 waren somit gezählt. Nach über 58 Jahren schloss der Club am 31.12.2010 – ohne Hoffnung auf eine baldige Wiedereröffnung an anderer Stelle. Das Clubsterben in Prenzlauer-Berg hatte damit einen Höhepunkt erreicht.

Nun aber, scheinen die Betreiber des ehemaligen Knaack-Club eine neue Location für ihren Club-Betrieb gefunden zu haben. Unmittelbar am Mauerpark und damit gleich an der „Partybahn“ M10 gelegen, soll der neue Club mit Platz für rund 400 Feierlustige spätestens 2016 eröffnen. Die Baupläne jedenfalls sollen bereits bereitliegen. So soll es neben dem Club auch ein Café sowie eine Dachterrasse geben von der aus man über eine Brücke gleich in den Mauerpark gelangen kann.

Dort wo nun der neue Knaack entstehen soll, war früher die Wendeschleife der Tram. Dass Nachbarn sich erneut über den Lärmpegel des Clubs am neuen Standort beschweren können, ist mehr oder weniger ausgeschlossen. Das Grundstück auf dem das Vorhaben geplant ist, gehört dem Land Berlin. Dem Projekt Knaack Club 2.0 sollte damit nichts mehr im Wege stehen.

Bernard Bruck (mit Bildmaterial von Akulatraxas / flickr.com)