Tag: Mitte

“Entartete” Kunst im Berliner Neuen Museum

Manch einem ist das Wort kein Begriff mehr, doch feiert die vom NS-Regime als „entartet“ bezeichnete Kunst politischer Gegner neuerdings Renaissance. Im Berliner Neuen Museum sind nun lange Zeit als verschollen geglaubte Kunstwerke zu bestaunen.

O’zapft is! Berlin läutet Oktoberfestsaison ein

O’zapft is! Nicht in München, sondern in Berlin fand der Auftakt zum Oktoberfest statt. Während man in der bayerischen Landeshauptstadt noch bis zum Samstag auf den Start der Wies’n warten muss, wird in der Bundeshauptstadt schon nach Münchner Vorbild gefeiert.

Hanfparade 2010 – „Cannabis ist Weltkultur“

Der Samstag, 7. August, steht in Berlin wieder mal unter Motto der Cannabislegalisierung. Dann nämlich zieht die 14. Ausgabe der Hanfparade wieder durch die Mitte Berlins um lautstark und in friedlicher Manière auf ihr Anliegen aufmerksam zu machen.

Love is in the air | Liebeskranker füllt Sommerloch

Vor 3 Tagen noch kletterte er in Berlins Mitte auf einem Kran herum, miemte den verzweifelt Selbstmordgefährdeten und hielt somit nicht nur die Einsatzkräfte in Atem. Ein Erklärungsversuch hierfür folgt prompt  – per Fotointerview in der B.Z.

Frank Giering-Filmreihe im Babylon

Das Babylon Kino in Berlin-Mitte widmet dem kürzlich verstorbenen Schauspieler Frank Giering eine eigene Filmreihe. In Erinnerung an den beliebten Mimen werden ab Donnerstag, den 22. Juli insgesamt acht Filme im Programm des Kinos laufen.

Berliner Stadtschloss-Bau verschoben

Nachdem sich kürzlich erst 80% der Berliner in einer Umfrage gegen den Bau des Stadtschlosses ausgesprochen haben, haben sich am heutigen Montag nun die Verantwortlichen von Bund und Landesregierung aufgrund der maroden Wirtschaftslage sowie des geplanten Sparpakets für eine Verschiebung des…

Krähen attackieren Berliner!

Wie bereits in den Vorjahren berichtet, so haben auch in diesem Jahr bereits die ersten Angriffe von Krähen bzw. Raben auf unschuldige Passanten stattgefunden. Grund der Angriffe ist der aktuelle und nur kurz anhaltende Nestauszug des Krähen-Nachwuchses, welcher von den…

Berlin erinnert an Bücherverbrennung

Am heutigen 10. Mai gedenken zahlreiche Berliner – Personen des öffentlichen Lebens, wie auch Einheimische – am Bebelplatz in Berlin-Mitte der Bücherverbrennung vom 10. Mai 1933. Neben Klaus Wowereit (SPD), wird es auch Bundesjustizministerin Brigitte Zypries (SPD) sein, welche sich…

Rasen vor dem Reichstag temporär gesperrt

Wie der Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Ephraim Gothe (SPD), am heutigen Mittwoch, 28. April, bekannt gab, wird der von Einheimischen, wie von Touristen beliebte Rasen vor dem deutschen Reichstag wegen Pflegearbeiten temporär gesperrt.

27. April 1920: Groß-Berlin-Gesetz verabschiedet

Der 27. April 1920 kann als entscheidender Schritt Berlins hin zur Weltstadt gewertet werden. Im Zuge des Groß-Berlin-Gesetzes wurde aus der Millionenstadt an der Spree eine Weltmetropole. Dabei erhielt die Stadt ihre Form, die im Großen und Ganzen bis heute…