A&P Berlin Summer Rave 2012 auf dem Tempelhofer Flugfeld

Bereits zum dritten Mal findet am 21. Juli auf dem Gelände des ehemaligen Flughafen Tempelhof der Berlin Summer Rave statt. Unter dem Motto „Check in to Pleasuredome“ sind auch in diesem Jahr eine Vielzahl exklusiver Top-Acts mit von der Partie. So unter anderem das „Berliner Techno Urgestein“ Westbam, AKA AKA, u.v.a.m. 

© berlin-summer-rave.de

Waren es im vergangenen Jahr rund 20.000 und im Jahr davor etwa 12.000 Besucher, welche der A&P Berlin Summer Rave anzog, so peilen die Veranstalter des Events nun eine neue Rekordmarke an Besuchern an. Und das nicht ohne Grund! Schließlich verwandelt sich der ehemalige Berliner Flughafen Tempelhof in einen „Hi-Tech-Pleasuredom“, der seinen Besuchern in drei Hangars und auf zwei zusätzlichen Dancefloors „verschiedene Styles und Spielarten brandaktueller elektronischer Musik“ bieten soll. Klingt vielleicht komisch, ist aber so.

Neben dem allseits bekannten Berliner DJ Westbam, der im Techno-Allstars Hangar Teile seiner im Herbst 2012 erscheinenden LP in einem Set präsentieren wird, ist auch der Aufsteiger Moguai, welcher mit seiner LP beim renommierten Mou5trap Label und der Zusammenarbeit mit niemand Geringerem als Fat Boy Slim von sich reden machte, mit am Start. Natürlich darf auch die First Lady der elektronischen Musik, Marusha, nicht fehlen und ist damit auch zu Gast. Weitere Highlights im Techno-Allstars Hangar werden wohl ohne Zweifel auch der Gig von Zombie Nation, der Auftritt des Hamburgers Boris Dlugosch, „The Sexinvaders“ oder aber Deejay Divinity sein.

© berlin-summer-rave.de

Wo gute elektronische Musik ist, ist das Berliner Label Ostfunk oft nicht weit. So ist es nicht weiter verwunderlich, dass dem Label ein eigener Hangar zur Beschallung anvertraut wurde. Hier werden u.a. die Headliner AKA AKA sowie Lützenkirchen nebst Kollegen wie etwa Oliver Tatsch, Thomas Lizzara und Daniel Boon auflegen.

Damit nicht genug, beherbergt die diesjährige Edition des Berlin Summer Rave auch zwei Extra-Tanzflächen: So etwa Smoosy House, der Berliner Club-DJs wie Gloria Game Boyz und weiteren vorbehalten ist, sowie einen Breakbeat-Floor (u.a. mit Circuit Breaker & Lady Waks aus St.Petersburg). Ganz dem „Sound of Ibiza“ – der Partyinsel Europas schlechthin – gewidmet ist der Hangar unter dem Motto „Berlin Summer Beach“. Hier steht laut Veranstalter das Sehen und Gesehen werden im Vordergrund.

Wer nun davon ausgeht, sich den Eintritt zu diesem exklusiven Event auf historischem Gelände ohnehin nicht leisten zu können, sei beruhigt. Der Eintrittspreis beträgt, wie bereits im Vorjahr auch, lediglich 25€ (zzgl. Vorverkaufsgebühren). Karten für den Berlin Summer Rave am 21. Juli sind in allen Filialen des Hauptsponsors Kaiser’s sowie online (zum Ausdrucken) unter ticketmaster.de erhältlich.

A&P  – „Attraktiv & Preiswert“ – ist übrigens das hauseigene Lebensmittel-Label der Supermarktkette Kaiser’s Tengelmann. Angesichts des versprochenen Lineups und des Eintrittspreises ist der Name Programm!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.