Sylvie van der Vaart als Wachsfigur bei Madame Tussauds in Berlin

„Ich bin gleich wieder da“, sagt Sylvie van der Vaart derzeit jeden Mittwoch in der TV-Sendung „Let’s Dance“ und läuft hinter die Bühne, um die Resultate des Telefon-Votings abzuholen. „Ich bin gleich wieder da“ sagt auch ihr wächsernes Abbild in Amsterdam Anfang Mai – denn es macht für einige Monate einen Ausflug ins Madame Tussauds Berlin.

Foto: Bluesparrow.de

Ab dem 4. Mai 2012 ist die Figur der beliebten Moderatorin im Wachsfigurenkabinett Unter den Linden zu sehen.

„Sylvie van der Vaart ist nicht nur eines der populärsten Fernsehgesichter Deutschlands, durch ihren offenen Umgang mit ihrer Krebserkrankung schenkte sie auch Frauen in ganz Europa Mut und Hoffnung“, so Nina-Kristin Zerbe, Pressesprecherin des Madame Tussauds Berlin. Trotz des bitteren Schicksalsschlags im Frühjahr 2009 hat sich Sylvie van der Vaart nicht unterkriegen lassen und ist nun stärker als je zuvor.

Stets charmante Moderationen, eine eigene Schmucklinie und ein raffiniertes Gespür für Styles und Trends haben sie so erfolgreich gemacht. Sylvie van der Vaart ist nicht nur „Sexiest Woman“ der Niederlande 2003, inzwischen ist die blonde Schönheit auch aus der deutschen TV-Landschaft nicht mehr wegzudenken. Sowohl als Moderatorin bei „Let’s Dance“, als auch in der Rolle der Gast-Jurorin bei „Deutschland sucht den Superstar“ macht Sylvie van der Vaart stets eine gute Figur.

Eine weitere Ehre wird ihr nun mit der eigenen Wachsfigur im Madame Tussauds Berlin zuteil. Doch nicht nur Sylvie selbst freut sich über diese Auszeichnung, auch die Pressesprecherin des Madame Tussauds Berlin schwärmt von der jungen Powerfrau: „Wir freuen uns sehr, diese starke und inspirierende Frau in unserer Ausstellung begrüßen zu dürfen.“

Gastbeitrag von Sophie Gerike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.