Zurücklehnen und schweben | The Dø am 18. April live im Festsaal Kreuzberg

Das französisch-finnische Indie-Pop-Duo ist zurück in Berlin. Erst Anfang Dezember 2011 gaben sie ein Konzert im Postbahnhof. Das Publikum war begeistert. Nun spielen sie zur Freunde ihrer deutschen Fans ein weiteres (Karrera Klub) Konzert am 18. April im Festsaal Kreuzberg.

The Dø

© Marianne Maric | www.cinq7.com

Den Remix ihrer Singleauskopplung „Too Insistent“ vom dänischen DJ Trentemøller ist derzeit Dauerbrenner bei den Berliner Club-DJs. Kein Wunder bei der eigenartig zarten und zugleich mächtigen Stimme der finnischen Sängerin Olivia Merilahti. The Dø sind Abwechslung und Entspannung vom Alltag und eben durchaus club- und konzerttauglich.

Olivia und der Komponist und gleichzeitiger Multiinstrumentalist Dan Levy fanden 2007 zueinander. Sängerin Olivia, die eine finnische Mutter und einen französischen Vater hat, und Dan lernten sich bei der Zusammenarbeit zur Musik des Films “Das Imperium der Wölfe” kennen. Schnell verstand man sich, und schon 2008 erschien ihr Debütalbum „A Mouthful“, welches sich rasant den Weg auf Platz 1 der französischen Charts bahnte. Die Single „On My Shoulders“ stieg ebenfalls an die Spitze der Singlecharts. Ihr zweites Album “Both Ways Open Jaws” erschien im März 2011, ist aber immer noch aktueller denn je: Musik irgendwo zwischen Pop, Elektro und Indie, vergleichbar mit Björk, Fever Ray, Joanna Newson und CocoRosie, mit deutlichen französischen Einflüssen. Die Mischung macht’s. „Gonna Be Sick” ist leichter Softpop, jedoch mit Ohrwurmcharakter. Andere Stücke wiederum sind sehr bass- oder gitarrenlastig. Insgesamt ist “Both Ways Open Jaws” aber ein schönes Album in der Reihe Indie-Pop. Eben dieses Album präsentieren The Dø nun abermals am 18. April im Festsaal Kreuzberg. Tickets gibt es für rund 19€. Weiterführende Infos über die Band findet ihr unter thedomusic.com.

Tina Schwabe (mit Bildermatrial von www.cinq7.com)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.