Karneval 2012 in Berlin – Heijo an der Spree

Bis Weiberfasnacht, Rosenmontag und Faschingsdienstag sind es noch ein paar Tage hin, doch steht der Höhepunkt des Berliner Karnevals unmittelbar bevor. Am Sonntag, dem 12. Februar, findet der große traditionelle Berliner Karnevalsumzug statt.

© M. Großmann / pixelio.de

Jedes Jahr stellt sich aufs Neue die Frage, ob Karneval nach Berlin passt. Fernab der Hochburgen an Rhein und Main. Doch nicht nur für das Berliner Prinzenpaar Willi I. und Michaela I. von der Karnevalsgesellschaft „Fröhliche Elf e. V.“ stehen aufregende, anstrengende und vor allem närrische Tage bevor.

Unter dem Motto „Berlin ist keck… und wir sind jeck“ versammelt der Faschingszug 2012 Berlins Jecken, Narren und hunderttausende von Schaulustigen. Am 12. Februar um 11:11 Uhr startet der Zug auf dem Kurfürstendamm/ Olivaer Platz um sich dann in Richtung Tauentzienstraße in Bewegung zu setzen. Die Strecke führt über Wittenbergplatz, Bayreutherstraße, Kurfürstenstraße und Budapesterstraße zur Hardenbergstraße. Bunte Kostüme, aufwendige Umzugswagen und tonnenweise Kamelle werden auch bei eiskalten Temperaturen die Stimmung anheizen. Auch in diesem Jahr findet im Anschluss eine After-Zug-Party statt. Der Einlass in die Universal-Hall in der Gotzkowskystraße beginnt ab 15.00 Uhr. Karten sind zu einem Preis von 11 Euro erhältlich.

Doch dies bedeutet noch lange nicht den närrischen Kehraus an der Spree: Die Hauptstadtkneipe Berliner Republik gibt wieder dem Karneval nach rheinländischer Art mit viel Kölsch und Stimmung ein Zuhause. Am Donnerstag, dem 16. Februar 2012, zur Altweiberfastnacht wird eine große Karnevalsparty gefeiert. Und weils so schön ist, folgt am Rosenmontag eine zweite.

Ein dreifach Heijo!

Martin Schlereth (mit Bildmaterial von pixelio.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.