Berlin bekommt neues DDR-Museum in der Kulturbrauerei

Auf dem Gelände der Kulturbrauerei im Prenzlauer Berg entsteht auf rund 600 Quadratmetern ein neues DDR-Museum. Das neue Haus will sich dabei vor allem dem Alltag im Staate des real existierenden Sozialismus widmen.

© Alexandra H. / pixelio.de

Wer sich für Geschichte interessiert, geht ins Museum. Und 21 Jahre nach der Wiedervereinigung ist die DDR längst Geschichte. Somit hat sie im Grunde ja auch ein Museum verdient. Obwohl es jedoch in Berlin bereits ein DDR-Museum gibt, entsteht in der Kulturbrauerei ein Ableger des Hauses der Geschichte in Bonn mit dem Arbeitstitel „Alltag in der SED-Diktatur“. Damit möchten sich die Initiatoren klar gegen den „Verklärungstrend“ positionieren, so Projekt-Koordinator Mike Lukasch. Zwar werden die Besucher tausende Ausstellungsstücke erwarten, doch möchte das Museum nicht Trabi-Kitsch und Ostalgie zur Schau stellen, sondern einen historischen Ansatz verfolgen.

Der Eintritt für das neue DDR-Alltags-Museum wird frei sein. Bis zur Eröffnung wird es jedoch noch ein wenig dauern. Geplanter Eröffnungstermin ist nicht vor dem Sommer 2013.

Martin Schlereth (mit Bildmaterial von pixelio.de)

2 comments

  1. D-ROLF

    wenn die aus Bonn uns die DDR-Diktaur erklären wollen (kostenlos) ist das umsonst!
    D-ROLF Stasiopfer u. BRD-geschädigt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.