Besuch aus Island | Helgi Jónsson am 1.November live im Roten Salon

Island, das Land der Vulkane, Vögel und Musiker. Das kühle Fleckchen Erde hat schon Musiker wie Björk, Múm und Sigur Rós mit Sänger Jónsi hervorgebracht. Allesamt großartige Künstler. Nun reiht sich auch Helgi Jóhnsson in die Reihe der melancholischen Musiker ein und gibt am 1. November ein Konzert im Roten Salon in Berlin.

© Jonatan Gretarsson | four artists

Der Multiinstrumentalist Helgi erblickte das Licht der Welt in Reykjavik und ist studierter Musiker. Die Posaune, Gitarre und auch das Klavier sind treue Wegbegleiter seiner geheimnisvoll anmutenden Musik. Schon mit dreizehn Jahren spielte er in einer Jazzband und tourte mit ihr durch Europa und die USA. Nach seinem Studium verbrachte er sechs Jahre in Österreich, lernte dort Deutsch samt österreichischem Akzent, singt jedoch hauptsächlich in englischer Sprache. Er arbeitete bereits mit Künstlern wie der dänischen Singer-Songwriterin Tina Dico und Sigur Rós zusammen – im Studio und auf der Bühne.

Das Geheimnisvolle und Gefühlsstarke findet sich auch auf seinem aktuellen Album „For The Rest Of My Childhood“ wieder. Zauberhaft arrangierte Melodien und die hingebungsvolle Stimme von Helgi lassen seine Musik eher fühlen als hören. Seine Worte lassen allerdings Witziges vermuten. So gibt er selbst zu, manchmal sogar eine Art eigener Sprache zu erfinden, und hofft dabei inständig, die meisten Menschen mögen sie für Isländisch halten. Das scheint zu funktionieren, und so spinnt er ein Netz zwischen Sound und erfundener Sprache zu seinem Gesamtkunstwerk. Die klassische Musikausbildung steht ihm dort manchmal im Weg, wie er selbst zugibt. Seine Stimme ist für ihn wie ein Instrument. Sehr klassisch und doch sehr dominant. Erleben kann man seine musikalische Kunst am 1. November live im Roten Salon in Berlin. Helgi Jóhnsson, ein facettenreicher Musiker mit anmutenden Liedern. Listen and repeat.

www.helgijonsson.com

Tina Schwabe (mit Bildmaterial von Four Artists)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.