7. Festival of Lights 2011 in Berlin

Auch in diesem Jahr präsentiert sich Berlin anlässlich des Festival of Lights wieder von seiner farben- und facettenreichsten Seite. Insgesamt 120 Schauplätze und Wahrzeichen werden zu „Illuminationen“ und lassen Berlin als eine einzige Lichtinstallation erscheinen.

[nggtags gallery=spektalel1]

Das Brandenburger Tor, der Berliner Dom, der Fernsehturm am Alexanderplatz, der Gendarmenmarkt, der Potsdamer Platz, der Kurfürstendamm – sie alle und viele weitere sind seit dem 12. Oktober und noch bis zum 23. Oktober in einer ganz ungewohnten Atmosphäre zu bestaunen. Farbenprächtig, intensiv leuchtend strahlen uns Berlins Sehenswürdigkeiten und Monumente zur 7. Ausgabe des Festival of Lights entgegen. So etwa das Brandenburger Tor, welches mit den Farben der in Berlin vertretenen Botschaften aller Länder auf sich aufmerksam macht.

[singlepic id=3052 w=550 h=500 float=center]

[nggtags gallery=facesofberlin]

Auf dem Potsdamer Platz, gleich vor dem Kollhof-Tower, der inoffizielle Höhepunkt der diesjährigen Festival of Lights-Ausgabe, „Faces of Berlin“. Eine großdimensionale plastische Maske, welche mit Videoprojektionen bestrahlt zu „Faces of Berlin“ wird. Das Besondere dabei: Jeder kann Teil der Installation werden. Täglich werden hierzu Videoaufnahmen in den Postdamer Arkaden aufgenommen und per Internet gesammelt, welche schlussendlich als Lichtinstallation auf die Maske projiziert werden. Auch nachträglich werden die gesammelten Aufnahmen zu bestaunen sein.

[singlepic id=3017 w=550 h=500 float=center]

[nggtags gallery=domlight]

Der Berliner Dom unterdessen wird wieder zum Schauplatz aufwendiger Licht- und Bildpräsentationen. Unter der Mitarbeit des kreativen Teams von Pani Projection and Lightning lässt die gebürtige Österreicherin Teresa Mar den Berliner Dom als Kunstwerk der ganz besonderen Art erstrahlen. Der Fernsehturm am Alex seinerseits wird in regelmäßigen Abständen in unterschiedlichen Farbtönen beleuchtet und lenkt somit einmal mehr alle Blicke auf sich.

[singlepic id=3038 w=550 h=500 float=center]

[nggtags gallery=restlicht]

Erwähnt sei aber vor allem der anlässlich des Festival of Lights traditionell stattfindende City Light Run, welcher am kommenden Donnerstag, 20. Oktober, stattfindet. Zu Ehren des Ku’Damm, der in diesem Jahr seinen 125. Geburtstag feiert, startet dieser vom Neuen Kranzler Eck aus und erstreckt sich über die gesamte LightGallery – eine insgesamt 10 Kilometer lange Strecke rund um den Kurfürstendamm. Zudem befinden sich über 25 der zu bestaunenden Schauplätze des Festivals am Kurfürstendamm.

Das Festival of Lights ist auch per Light-Ship (ca.17€), per LightBalloon (ca. 19€) oder aber exklusiv aus der LightKutsche (95€) heraus zu bestaunen.

Weitere Informationen unter festival-of-lights.de. Mehr Bilder gibt es in unserer Galerie.

Bernard Bruck

1 comment

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.