Feist mit neuem Album „Metals“ in den Läden und am 22. Oktober live im Tempodrom

Leslie Feist – die zauberhafte Dame aus Kanada – hat uns vier lange Jahre warten lassen. Doch nun ist es da: Ihr neues Album „Metals“ erschien am 30. September. Ihr – bisher einziges – Konzert gibt sie am 22. Oktober im Tempodrom in Berlin.

Feist

© Mary Rozzi | Polydor

Feist machte sich bereits 2004 mit ihrem Debüt „Let It Die“ jeden Kritiker zum Fan. „Mushaboom“ und „Inside And Out“ waren Dauerbrenner. „Mushaboom“ wurde sogar für einen Werbespot von Lacoste verwendet. Der Nachfolger aus dem Jahr 2007 „The Reminder“ wurde ebenfalls von den Medien und der Presse gefeiert. Die Singleauskoppelung „1234“ wurde sogar vom von Steve Jobs gegründeten Unternehmen Apple für einen Werbespot des iPod Nano verwendet, und das Album begleitete uns 2007 durch den Sommer. Bereits 2002 veröffentlichte Feist zusammen mit den Kanadiern Broken Social Scene das Album „You Forgot It In People“, das schließlich 2003 den Juno Award als „Bestes alternatives Album des Jahres“ gewann.

Nun, nach vier Jahren, in denen sich Fräulein Feist ausgiebig vom Tourstress und dem Medienrummel erholen konnte, ist ihr neues Album „Metals“ bereits seit Ende September in den Läden und auf dem besten Wege, eines der Herbst-Highlights zu werden. Aufgenommen in Big Sur, Kalifornien, zusammen mit ihrem langjährigen Weggefährten Chilly Gonzales und Mocky, aber auch mit Valgeir Sigurðsson, der bereits mit Björk und Bonnie „Prince“ Billy arbeitete. Bisher ist nur ein Live-Termin der großartigen Sängerin bekannt. Am 22. Oktober spielt sie im Berliner Tempodrom. Es bleibt zu hoffen, dass bald weitere Konzerttermine folgen.

Tina Schwabe ( mit Bildmaterial von Mary Rozzi)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.