Pickers und FluxKlub am 17. September gemeinsam im Magnet

Pickers – vier Jungs, die vom beschaulichen Örtchen St. Wendel im Spätsommer 2010 gemeinsam nach Berlin gingen, um die Welt zu erobern. Eigentlich viel mehr, um Musik zu machen und nun den ersten FluxKlub mit ihrem Konzert zu eröffnen.

Pickers

PICKERS | © David Goltz

Ihre eigene Band gründeten sie bereits 2007 und leiteten ihren Namen „Pickers“ aus dem Arctic Monkeys Lied „Teddy Picker“ ab. Die Zuneigung zu britischen Bands wie Blur, den Beatles und Arctic Monkeys hatten sie bereits gemeinsam, dazu kam ein Band-Contest und der Kontakt zu einem englischen Musikproduzenten namens Jon-Paul Harper von den Rogue Studios in Neunkirchen (Saarland), und schon konnte das Abenteuer „Band“ losgehen. Angekommen in Berlin-Moabit, gründeten sie eine Musiker-WG, bestritten ihren Lebensunterhalt unter anderem mit Straßenmusik und residierten des Öfteren in einem Berlin-Mitte-Café. Wer gut ist in dem, was er tut, der kann dann auch davon leben. Da scheinen die Jungs ja etwas richtig gemacht und genügend Disziplin und Durchhaltevermögen aufgebracht zu haben, um weiter voran zu kommen. Mittlerweile werden sie heiß gehandelt und spielten als Support von The Crookes, Mona oder auch und Young Rebel Set und waren ebenfalls beim Auftakt des „New Music Award“ im Rahmen der Berlin Music Week zu Gast. Noch im September erschien ihre erste EP.

Lutz, Alex, Rob und Josh lassen es krachen, und zwar am 17. September als Headliner des ersten FluxKlubs (vorher Motor Club) und der dazugehörigen Clubnacht. „Very British“ kommen sie daher und versprechen Unterhaltung der Extraklasse, hart erprobt in diversen Bahnfahrten im Berliner Untergrund. Die ganze Show gibt es am Samstag, 17.September, ab 22 Uhr für 7€ (mit Flyer nur 5€) im Magnet-Club in Kreuzberg.

Weitere Infos unter: www.pickersmusic.de und www.magnet-club.de

Tina Schwabe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.