2.-7.9.: Das erwartet euch auf der IFA 2011!

Die Internationale Funkausstellung – ihres Zeichens größte Consumer Electronics-Messe der Welt – findet vom 2. bis 7. September wieder auf dem Messegelände am Funkturm in Berlin statt. Etwa 1.200 Aussteller aus 32 Ländern präsentieren Fachleuten und Interessierten sechs Tage lang die neuesten Produkte in Sachen Elektronik und Elektrotechnik.

© messe-berlin.de

© messe-berlin.de

Ob dünnste Digitalkamera der Welt (Cyber-Shot DSC-TX55 von Sony) oder die weltweit flachste Fernseher-Soundbar (HT-SL70 von SHARP Electronics) – auf der diesjährigen IFA wimmelt es nur so von Hightech-Highlights. Neben Kamera-, Notebook- und Navigationsgeräteherstellern ist aber auch die Gruppe der Hausgeräte-Fertiger mit innovativen und energiesparenden Haushaltshelfern, welche sich durch bequeme Handhabung, modernste Technologie und spektakuläre Designs auszeichnen, wieder auf der IFA vertreten.

Durch die große Nachfrage von Seiten der Aussteller wurden auf dem Berliner Messegelände dieses Jahr noch zusätzliche temporäre Ausstellungshallen gebaut, so dass die IFA ihren Besuchern vom 2. – 7. September noch mehr Spitzentechnologie, Expertenwissen und Unterhaltung bieten kann. Außerdem stellt sie mit der IFA TecWatch erstmals eine Kommunikationsplattform für den Austausch zwischen Wissenschaft und Industrie zur Verfügung, der in Halle 11.1 genutzt werden kann.

Für Ablenkung und zusätzliche Unterhaltung sorgen im IFA-Sommergarten hochkarätige Gaststars wie die 80er-Jahre-Synthiepop-Ikonen OMD, Schlagerstar Roland Kaiser, Schmusepoet Clueso und das erfolgreiche Deutschpop-Duo Ich + Ich sowie viele weitere nationale und internationale Musikstars.

Tickets kosten im Vorverkauf (bis 1. September) 11 Euro, an der Tageskasse (ab 2. September) 15 Euro. Die Öffnungszeiten sind täglich von 10 bis 18 Uhr. Alle weiteren Informationen können der offiziellen IFA-Webseite www.ifa-berlin.de entnommen werden.

Veronika Streit (mit Bildmaterial von messe-berlin.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.