Abkühlung in Sicht – Berliner Freibäder öffnen am 11. Juni

Letztes Jahr lag das Bundesland Berlin mit 744 Sonnenstunden während des Sommers im bundesweiten Vergleich auf Platz 1. Davon konnten sich (Wahl-)Berliner und Touristen auch letztes Wochenende zur Genüge überzeugen. Doch auf der Suche nach einer belebenden Erfrischung im kühlen Nass standen letzten Endes viele vor verschlossenen Türen.
Nur die verpachteten Freibäder sowie einige wenige der von den Berliner Bäderbetrieben geführten Strand- und Sommerbäder hatten ihre Pforten für Sonnenhungrige geöffnet. Die meisten der Sommerbäder öffnen laut BBB-Chef Klaus Lipinsky aber aus Personalmangel erst am kommenden Samstag.

Freibad Plötzensee

Freibad Plötzensee / © Veronika Streit

Den Sprung ins kühle Nass konnte man am vergangen Wochenende bereits im Strandbad Wannsee, in den Sommerbädern Kreuzberg (Prinzenbad) und Olympiastadion sowie in den Kombi-Sommerbädern Seestraße und Mariendorf wagen. Bereits seit Anfang Mai können sich Badelustige hingegen in den verpachteten Freibädern erfrischen. Im Stadtbereich sind das zum Beispiel die Bäder Halensee, Jungfernheide, Plötzensee, Weißensee und Orankesee.

Am 11.6. ist es aber in ganz Berlin so weit – dann werden auch die restlichen Sommer- und Freibäder in Betrieb genommen. Der Eintritt in den nicht verpachteten Bädern beläuft sich wie letztes Jahr standardmäßig auf 4,- Euro (ermäßigt EUR 2,50), die Zehnerkarte kostet je 36,- Euro (ermäßigt EUR 22,50). Frühaufsteher können vom 2-Euro-Frühtarif (gilt für Vollzahler und Ermäßigungsberechtigte gleichermaßen) profitieren, wenn sie das Bad bis maximal zwei Stunden nach Öffnung nutzen. Das Gleiche gilt für Spätschwimmer, die im Abendtarif ab 17:30 Uhr auch nur noch 2,- Euro Eintritt zahlen. Die Öffnungszeiten unterscheiden sich von Bad zu Bad und können der Webseite der Berliner Bäderbetriebe entnommen werden.

Hauptstadtstudio.com wünscht allen (Wahl-)Berlinern sonnige Stunden und maximales Planschvergnügen!

Veronika Streit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.