1. Lange Nacht der Bibliotheken in Berlin

Pünktlich zum alljährlichen Tag der Bibliothekare, welcher sich in diesem Jahr zum 100. Male jährt, findet am Abend des 8. Juni die 1. Lange Nacht der Bibliotheken in Berlin statt. Ein kostenloses Kulturevent für die ganze Familie rund um das Buch.

© lange-nacht-der-bibliotheken.de
© lange-nacht-der-bibliotheken.de

Von den drei Interessenverbänden dbv-Berlin, BIB-Berlin und vdb-Berlin-Brandenburg in Zusammenarbeit mit den Berliner Bibliotheken organisiert, darf sich der Besucher der ersten Langen Nacht der Bibliotheken in Berlin auf Lesungen, Vorträge und Diskussionen mit Autoren, Schriftstellern und Journalisten freuen. Zu den angekündigten Gästen zählen u.a. Knut Elstermann, Arno Surminski, Wladimir Kaminer, Dieter Moor, Sara Blaedel und viele weitere. Auch Mitmach-Aktionen halten einige der teilnehmenden Bibliotheken für ihre Besucher bereit, so der Verein Deutscher Bibliothekare.

Von 17 Uhr bis Mitternacht sollen die Besucher uneingeschränkt vom Angebot einer Langen Nacht der Bibliotheken profitieren können. Insgesamt nehmen an der ersten Edition dieses Kultur-Highlights 46 Bibliotheken und Bildungseinrichtungen teil. Der Eintritt erfolgt an diesem Abend kostenfrei – es soll schließlich jeder davon profitieren können. Anlass dieser ersten Langen Nacht der Bibliotheken ist, wie bereits erwähnt, der diesjährige 100. Bibliothekartag, welcher vom 7. bis einschließlich 10. Juni in Berlin stattfindet.

Weitere Informationen sowie alle teilnehmenden Bibliotheken findet Ihr unter lange-nacht-der-bibliotheken.de

Bernard Bruck (mit Bildmaterial von lange-nacht-der-bibliotheken.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.