27C3 | Jahreskongress des Chaos Computer Clubs

Seit dem 27. Dezember und noch bis zum kommenden Donnerstag, tagt der Chaos Computer Club (CCC) – Europas größter Hackerverein – in den Räumlichkeiten des Berlin Congress-Center am Alexanderplatz. Erwartet werden mehrere tausend interessierte Besucher und Besucherinnen.

© pepsprog / pixelio.de

© pepsprog / pixelio.de

Mehr als 100 Vorträge über netzpolitische Themen stehen auf dem Programm des diesjährigen Kongresses des Chaos Computer Clubs. Neben der Vorratsdatenspeicherung, Internetsperren und Sicherheitslücken im Umgang mit dem neuen Personalausweis, werden es auch oder vor allem Themen rundherum das Informationsnetzwerk wikileaks sein, welche diskutiert und debattiert werden wollen. Anlässlich der Konferenz wollen Teilnehmer des Kongresses zudem ein eigenes Mobilfunknetz nach dem GSM-Standart aufbauen um Erfahrungen mit dem Betrieb eines solchen Netzes zu machen. Eigens zu diesem Zweck wurde bei der Bundesnetzagentur eine Versuchslizenz eingeholt. Offiziell wird mit rund 4.000 Besucher gerechnet.

Die Karten für den Kongress gibt es nur noch an der Tageskasse, welche ab Dienstag, 28. Dez., geöffnet ist. Zahlreiche Vorträge werden zudem per Livestream ausgestrahlt.

Weitere Informationen hierzu unter events.ccc.de. Eine Übersicht über die jeweiligen Vorträge gibt es hier.

Bernard Bruck (mit Bildmaterial von pixelio.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.