Reichstagskuppel wegen Terrorgefahr für Besucher gesperrt

Nachdem der Reichstag als ein mögliches Ziel drohender terroristischer Angriffe ausgemacht wurde, werden nun die Sicherheitsmaßnahmen um das Berliner Regierungsviertel drastisch verschärft. Die bei Touristen besonders beliebte Reichstagskuppel ebenso wie die Dachterrasse sind seit heute für Besucher gesperrt.

© Heike / pixelio.de

© Heike / pixelio.de

„Bis auf weiteres“, so ein Sprecher des Deutschen Bundestages ist der Zugang zur Reichtstagskuppel gesperrt. Anlass hierfür seien die strengen Sicherheitsvorkehrungen, welche im Rahmen einer Terrorwarnung nun verschärft wurden. Vor kurzem erst berichtete das Nachrichtenportal spiegel.de über interne Informationen bezüglich eines geplanten islamistischen Anschlags mit Geiselnahme im Berliner Reichstagsgebäude.

Der Berliner Polizeipräsident, Dieter Glietsch, ordnetete – ebenfalls im Rahmen der drohenden terroristischen Gefahr – zudem besondere Maßnahmen zum Schutz bestimmter öffentlicher Einrichtungen an. Einsatzkräfte, welche mit der Überwachung von dieser Institutionen beauftragt wurden, sind nun zusätzlich mit schusssicheren Westen und Maschinengewehren armiert.

Hinweise, wonach Terroristen einen Anschlag auf Institutionen in Berlin vorhaben, beschrieb Innensenator Ehrhart Körting (SPD) als „plausibel“.

Bernard Bruck (mit Bildmaterial von pixelio.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.