Auf zum Weihnachtsshopping – Am 07. November ist verkaufsoffener Sonntag in Berlin

Vom Möbelcenter über Shoppingzentren bis hin zum Lebensmitteleinzelhändler, sie alle öffnen am 07. November ihre Tore zum verkaufsoffenen Sonntag. Die heiße Phase für Weihnachtseinkäufe kann beginnen.

© Rainer Sturm / pixelio.de

Bis vor einem Jahr galt Berlin innerhalb Deutschlands als wahres El Dorado für Freunde des sonntäglichen Shoppings. An insgesamt 10 Sonntagen konnten Berlins Geschäfte Ihre Waren an den Mann bzw. die Frau bringen. Besonders in der Vorweihnachtszeit gab es  über Wochen hinweg keinen Tag mit geschlossenen Geschäften. Nachdem die Evangelische und die Katholische Kirche vor dem Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe dagegen geklagt hatten, musste das Land Berlin, seine lockere Regelung der verkaufsoffenen Sonntage überdenken. Während Kirchen und Gewerkschaften das Urteil begrüßen, trauern Berlins Händler und Shoppingfreunde der alten Regelung nach.  Zwar wurde die Gesamtzahl verkaufsoffener Sonntage übers Jahr gesehen beibehalten, doch können die Berliner in der Adventszeit nur noch an zwei Sonntagen nach Geschenken für Ihre Lieben suchen. Generell dürfen die Berliner Läden nicht mehr an zwei aufeinander folgenden Sonntagen öffnen. Die nächste Chance den Sonntagsspaziergang mit einem Einkaufsbummel zu verbinden ist am 5. Dezember, dem 2. Advent, und am 4. Adventssonntag, dem 19. Dezember. Die Geschäfte können an den verkaufsoffenen Sonntagen jeweils von 13 bis 20 Uhr öffnen. Ob sie  überhaupt öffnen, und wenn ja, wie lange sie innerhalb der erlaubten Zeiten aufmachen, bleibt den Geschäften allerdings selber überlassen.

Martin Schlereth (mit Bildmaterial von pixelio.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.