Berliner Bäume und Parks trocknen aus

Durch die aktuelle Hitze und Trockenheit, welche Berlin nun bereits seit 2 Wochen beherrscht, ist das grüne Berlin auch auf die Mithilfe seiner Bürger angewiesen. Straßenbäume, vor allem jüngere Bäume, sind von der anhaltenden Trockenheit bedroht. Der Berliner Senat ruft zum Gießen der Straßenbäume auf.

© Verena N. / pixelio.de

© Verena N. / pixelio.de

«Jeder Liter – ob aus der Gießkanne oder eimerweise, ist eine Wohltat für ausgetrocknete Bäume», heißt es in einem Aufruf des Bezirksamtes Berlin-Charlottenburg. Während in Charlottenburg besonders gefährdete (Jung)Bäume durch Hinweisschilder zu erkennen sind, ruft die Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung generell zum Gießen der Straßenbäume auf. Nur so sei es möglich das Stadtbild auch nachhaltig freundlich grün erstrahlen zu lassen. Ein Eimer Wasser am Tag sollte ausreichen um den sauerstoffspendenden Bäumen vor unseren Haustüren zu helfen den warmen Sommer zu überstehen.

Bernard Bruck (mit Bildmaterial von pixelio.de)



6 comments

  1. sascha

    Berlin ist so bettelarm, dass die Grünflächen verkommen! Schaut euch nur mal die Vorzeigewiese vor dem Reichstag an, zur Zeit! Eine braune Steppe wie in der Trockensavanne! Aber auch in den Parks ist alles vertrocknet, im ganzen Bezirk Mitte ist das so! Dabei wäre genug Geld in Berlin vorhanden, man muß es nur richtig verteilen, dann kann man auch das Grün in der Stadt erhalten!

    Sascha.

  2. Wirklich Schade, je größer die Stadt, desto wichtiger werden die Grünflächen. Einerseits steigert es das Ansehen der Stadt und andererseits ist es enorm wichtig Rückzugsräume zu haben, um mal zu entspannen. Wenn die Grünflächen verkommen sinkt auch die Lebensqualität und damit die Atraktivität der Stadt.

  3. Pingback: Rekordtemperaturen bringen Berlin ins Schwitzen | Hauptstadtstudio

  4. Pingback: Kreative Grünflächenpflege im grünen Xhain « Landwehrkanal-Blog

  5. Buntspecht

    Liebe Blumenkinder und Flower-Power-Fans,

    die Berliner Straßenbäume leiden im Sommer unter Hitze und Trockenheit. Dann sind nicht nur die Grünflächenamter und Grundstücksbesitzer gefragt, ihren Bäumen eine Erfrischung zu spendieren. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Berliner Wasserbetriebe, tun es rund um die Büros und Betriebsstellen auch. Und Sie können auch helfen. Bäume gibt es zum Glück genug.

    Werden auch Sie zum Flower-Power-Helfer und starten Sie Ihre eigene Öko-Bewegung: gießen Sie den Straßenbaum vor Ihrer Haustür. Schenken Sie ihm an 60 Sommertagen abends mit einer 3-Liter-Gießkanne Wasser. Das sind 180 Liter für 83 Cent. Fast geschenkt für ein solches Geschenk!

    Pflanzenfreunde können sich im Kundenzentrum der Berliner Wasserbetriebe eine kostenlose Faltgießkanne abholen. Oder sprechen Sie die Fahrer der markanten Autos an, die ebenfalls ein Exemplar für Sie bereit halten.

    Weitere Infos:

    http://www.bwb.de/giessaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.