Berlin bereitet sich auf den WM-Klassiker gegen England vor

Die ganze Welt blickt am Sonntagnachmittag nach Bloemfontein, denn dann treffen zwei der größten Fußballnationen im Achtelfinale der WM aufeinander. Auch in Berlin bereitet man sich auf das ewig junge Duell der beiden Kontrahenten Deutschland und England vor.

Das Spiel wird am Sonntag um 16:00 Uhr angepfiffen. Daher dürften sich die Biergärten, Straßencafés, Strandbars und sonstige Public-Viewing-Locations noch schneller als bei den bisherigen Spielen der Deutschen Nationalmannschaft füllen. Alleine auf der Fanmeile zwischen Siegessäule und Brandenburger Tor werden etwa eine halbe Million Fußballfans erwartet. Rechtzeitig zum Beginn der KO-Phase scheint nun auch der Sommer endgültig in Berlin Einzug zu halten. Für die Zeit des Spiels gegen England sind in Berlin Sonnenschein und 26 Grad angesagt. Es ist angerichtet.

Während die englische Presse wieder ihr liebgewonnenes Spiel aufführt und martialische Kriegsrethorik bemüht, brachte es „der Kaiser“ Franz Beckenbauer kurz und knapp auf den Punkt: „We call it a Klassiker“. Und wir freun‘ uns drauf!

Martin Schlereth

1 comment

  1. für gewöhnlich würde ich bei den temperaturen dazu raten, ausreichende flüssigkeitsaufnahme nicht zu vergessen. allerdings kann das ja auch gerade bei diesen temperaturen und bei diesem spiel einigen sehr schnell zu kopf steigen.
    mit den worten der kaiser chiefs (irgendwie auch passend): „i predict a riot“ weswegen ich es wohl vorziehen werde, im überschaubaren kreis das spiel zu sehen und das public viewing zu meiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.