ALBA Berlin im Europacup-Finale

Am Sonntag 18. April geht es für den deutschen Basketball-Pokalsieger Alba Berlin  zum zweiten Mal innerhalb der Vereinsgeschichte darum, den Europacup nach Hause zu holen.

Nachdem die Jungs im Halbfinale des begehrten Pokals im spanischen Viktoria mit 77:70 (35:30) verdient gegen die Basken des Bizkaia Bilbao siegten, spielen sie am Sonntag im Finale gegen die Spanier des Power Electronics Valencia.

Während ein Großteil der Fans aufgrund des Ausbruchs des isländischen Vulkans Eyjafjalla und der hieraus resultierenden Konsequenzen (wir berichteten) für den europäischen Luftraum zuhause in Berlin bleiben mussten, dribbelten sich die „Albatrosse“ im fernen Viktoria ins Finale des diesjährigen Europacups. In einem interessanten und sportlich einwandfreien Spiel, schafften es die Berliner die Konkurrenten aus Bilbao abzuschlagen und sich somit  zum zweiten Mal innerhalb der Geschichte des renommierten Vereins die Möglichkeit auf einen Europacup-Sieg zu sichern. Zuletzt wurde dieser Traum 1995 Realität.

Nach Angaben der „Morgenpost“ konnten nur etwa 50 von 400 erwarteten ALBA-Fans die Reise antreten um das Spiel live vor Ort zu verfolgen. Alle anderen müssen das Spiel wohl notgedrungen am heimischen Bildschirm verfolgen. Hierzu überträgt der RBB die Partie live ab 21:00 Uhr (18. April).

Bernard Bruck

1 comment

  1. Pingback: ALBA Berlin Europacup-Zweiter | Hauptstadtstudio

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.