Einen wunderschönen Weltfrauentag!

Am 8. März wird weltweit der Internationale Frauentag oder auch Weltfrauentag gefeiert – dieses Jahr zum 100. Mal. Als Vorreiterin für die Einführung eines internationalen Frauentages im Kampf um Gleichberechtigung und das Frauenwahlrecht gilt die deutsche Sozialistin Clara Zetkin. Bereits seit 1911 – damals allerdings noch am 19. März – wird dieser Tag begangen, seit 1921 nun an dem heute noch bekannten Datum.

© Angelika Wolter / PIXELIO

Im Jahr 1977 wurde der Weltfrauentag von den Vereinten Nationen als offizieller UNO-Feiertag mit dem bedeutungsschwangeren Namen „Tag der Vereinten Nationen für die Rechte der Frau und den Weltfrieden“ eingeführt. Auch 99 Jahre nach Einführung des Weltfrauentages sind nicht alle Formen der Ungleichberechtigung behoben, so dass es noch immer Gründe zu gedenken, mahnen und protestieren gibt. Themen des Internationalen Frauentages heutzutage sind  u.a. die Verbesserung der Chancengleichheit und Bildung für Mädchen und Frauen sowie Aufrufe gegen Diskriminierung aller Art. Das hauptstadtstudio wünscht jedenfalls allen Frauen einen einen recht herzlichen und wunderschönen Weltfrauentag!

Frauen an die Macht!

Auch in Berlin finden einige Veranstaltungen im Rahmen des Frauentages statt:

08.03.2010, 9-12 Uhr: In Gedenken an Neda und Solidarität mit der Freiheitsbewegung im Iran. Protest für die Frauen im Iran (Friedrichstrasse, Abschlusskundgebung auf dem Pariser Platz)
08.03.2010, 11 Uhr: Tag der offenen Tür und Ausstellung im Türkischen Frauenverein Berlin e.V. (Türkischer Frauenverein)
08.03.2010, 16 Uhr: Wanderausstellung über Gewalt gegen Frauen und Mädchen im Namen der Ehre (Rathaus Spandau)
08.03.2010, 17 Uhr: Verleihung des Berliner Frauenpreises 2010 (Schloss Charlottenburg)
08.03.2010, 19 Uhr: Frauen aus Kunst und Wirtschaft im Zeichen des X-Chromosomes (Kulturzentrum Gemischte)
08.03.2010, 20 Uhr: Filmpreview „Die Fremde“ mit Sibel Kekilli zum Weltfrauentag (Kino in der KulturBrauerei)

10.03.2010, 15 Uhr: Festveranstaltung zum Internationalen Frauentag (Stadttheater Coepenick)

Martin Schlereth

(Bildmaterial von: www.pixelio.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.