Deutschland sucht den BVG-Chef

Derzeit macht die BVG mit einer vorbildlichen Stellenausschreibung per Arbeitsagentur von sich reden. Gesucht wird – deutschlandweit – der zukünftige BVG-Boss. Ab Jahresbeginn 2011 soll nun einem jeden Bewerber, der die nötigen Qualifikationen mitbringt die Chance gewährt sein, seine Bewerbung um dieses hohe Amt einreichen zu dürfen um somit bald schon den öffentlichen Verkehr in Berlin und Umgebung zu koordinieren.

Wer meint, der Posten sei nur vetternwirtschaftlich zu ergattern, irrt. Die Arbeitsagentur (also known as „Amt“) schreibt  derzeit den zum Jahresende hin vakanten Posten des „Vorstandsvorsitzende/r (Manager/in) – Berliner Verkehrsbetriebe BVG,“aus. Da staunste nüsch schlecht, wa?

Die erforderlichen Qualifikationen: „Erfahrungen in einem ÖPNV-Unternehmen wünschenswert, aber keine Voraussetzung. Notwendig sind Erfahrungen in Unternehmen, die große Investitionsprogramme umsetzen, technikorientiert sind sowie unter hohem öffentlichem Interesse agieren und mit verschiedenen Politikfeldern in Berührung kommen. Überdurchschnittliche kommunikative Kompetenz auf allen Ebenen nach innen und außen ist unabdingbar“

Wer sich angesprochen fühlt…
Bernard Bruck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.