Benefizkonzert der Berliner Philharmoniker für Haiti

Die Berliner Philharmoniker unter der Leitung von Sir Simon Rattle widmen zusammen mit der Pianistin Mitsuko Uchida das Konzert am 20. Februar 2010 den Opfern der Erdbebenkatastrophe in Haiti. Der Reinerlös des Konzertabends geht an das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen UNICEF, für welches die Philharmoniker als internationale Botschafter tätig sind.

© UNICEF

Obwohl das Konzert bereits ausverkauft ist, gibt es doch noch eine Möglichkeit, Klassik vom Feinsten zu genießen und gleichzeitig die Erdbebenopfer in Haiti zu unterstützen. Das Konzert wird live online in der „Digital Concert Hall“ übertragen. Die 9,80 EUR Eintritt für das digitale Klassikvergnügen sind ein kleiner Teil für die benötigten Spenden.

In New York hat heute indes UN-Generalsekretär Ban Ki Moon zusammen mit dem Haiti-Sonderbeauftragten Bill Clinton den größten Spendenaufruf in der Geschichte der Vereinten Nationen gestartet. Um die Überlebenden des Erdbebens versorgen zu können, werden alleine dieses Jahr etwa 1,5 Millarden Dollar benötigt. Bei der größten Naturkatastrophe der Moderne kamen am 12. Januar zwischen 200 000 und 250 000 Menschen ums Leben.

Martin Schlereth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.