Kapitale der Kultur

Und wieder einmal hat sich Berlin an die Spitze eines Rankings geschoben. Doch dieses Mal dreht es sich nicht um Hartz4 oder Krankmeldungsstatistiken, nein, dieses Mal hat Berlin den Thron in Sachen Kunst und Kultur erklommen.

© hauptstadtstudio.com

Die Ruhrpottmetropole Essen trägt gemeinsam mit dem ungarischen Pécs und Istanbul den Titel Kulturhauptstadt Europas 2010, vergeben durch die Europäischen Union. Essen tritt dabei unter der Titulierung Ruhr 2010 an. Auf diese Weise sollte das gesamte Ruhrgebiet als kultureller Ballungsraum dargestellt werden. Doch im nationalen Vergleich kann der Ruhrpott nicht mit der Bundeshauptstadt mithalten.

Wie das Magazin Focus in seiner Ausgabe vom 01.02.2010 vermeldete, wird das Ranking zum Kulturstandort Deutschland, wie es sich gehört, von der Hauptstadt Berlin angeführt. Auf der Habenseite Berlins stehen 167 Museen, 113 Belletristik-Verlage, 25 Theater und sieben Orchester. Hinzu kommt noch Berlins besondere Stellung als Filmstandort. Alles in allem verweist die Spreemetropole damit die beiden anderen deutschen Millionenstädte Hamburg und München auf die Plätze.

Martin Schlereth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.