Berlin ist spitze – auch bei Hartz4

Wie der Deutsche Landkreistag am gestrigen Dienstag (05.01.10) bekannt gab, weist die Bundeshauptstadt Berlin mit satten 16,6 Prozent aller Einwohner, den höchsten Anteil an Hartz4-Empfängern auf. Den niedrigsten Anteil an Empfängern des Arbeitslosengeldes II überdies, weist Bayern auf – mit „nur“ 3,7 Prozent seiner Einwohner.

6,4 Millionen Menschen in Deutschland sind – laut den im Dezember 2009 erhobenen Daten – zur Sicherung Ihres Lebens- & Existenzminimums auf die Bezüge des Arbeitslosengeldes II (Hartz 4) angewiesen. Dies bedeutet eine Gesamtsteigerung um 2% im Vergleich zu den Vorjahresveröffentlichungen.  Während es in Bremen 13,8 Prozent, in Sachsen-Anhalt 13,4 Prozent und in Mecklenburg-Vorpommern 13,1 Prozent der Gesamtbevölkerung sind, welche nicht ohne die staatliche Hilfe existieren könnten, stellt Berlin – wie denn in den Vorjahren auch – wieder mal einen traurigen Rekord auf. 16,6 Prozent Hartz4-Empfänger machen die Verantwortlichen des Deutschen Landkreistags unter der Berliner Bevölkerung aus. Vor 2 Wochen bereits wurde bekannt, dass jedes 3. Kind in Berlin mithilfe der Sozialbezüge großgezogen wird. Eine Besserung unterdessen, ist nicht in Sicht.

Bernard Bruck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.