In luftiger Höhe eingeschlossen

Die Berliner Feuerwehr teilt mit, dass es am heutigen Mittag (15. Dezember) zu einer unerwarteten Panne eines Fahrgeschäfts am Weihnachtsmarkt zwischen Alexanderplatz und Jannowitzbrücke kam. 15 Fahrgäste waren in den Gondeln des betroffenenen Fahrgeschäfts in luftiger Höhe eingeschlossen und mussten einzeln von der Feuerwehr gerettet werden.

© wikipedia

Über Einsatzleitern der Feuerwehr wurden die eingeschlossenen Personen inzwischen einzeln aus ihren Gondeln befreit. Als Ursache dieser aufsehenerregenden Panne wird ein Getriebeschaden am Fahrgerät vermutet. Bei dem Fahrgeschäft handelt es sich um das „Revolution“, welches auch unter dem Namen „TopSpin“ bekannt ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.