Déjà Bu ? – Berlin meets Burgund!

Dass Berlin nicht unbedingt für hochkarätige Weine steht wurde dem aus dem französischen Burgund stammenden Nicolas immer dann vor Augen geführt, wenn er sich auf die Suche nach einem feinen Tropfen machte. Auch aus dieser „Not“ heraus entschied sich der leidenschaftliche Wein-Liebhaber dazu die Zügel selbst in die Hand zu nehmen. Mit „Déjà Bu ?“ möchte er erstklassige Weine aus seiner Heimatregion auch in Berlin populärer machen.

 

Wein ist Handwerk
„Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken!“ – auch diese Feststellung dürfte es gewesen sein, die den jungen Franzosen Nicolas Drouhin dazu führte sich mit „Déjà Bu ?“ als Wein-Importeur selbstständig zu machen. Seit Ende 2013 lädt er seine Berliner Gäste nun bereits in freundschaftlicher Zusammenarbeit mit den jeweiligen Location-Betreibern zu gekonnt zusammengestellten Weinverkostungen ein. Zu verkosten gibt es dabei eben jene Weine aus der Region Burgund (auf französisch „Bourgogne“), die der Gastgeber höchstselbst in seiner Heimat ausfindig und für besonders gut befunden hat. So gut, dass er sich hiervon gleich so viele Flaschen gesichert hat, dass das Angebot der durch die Verkostungen angetriebenen Nachfrage gerade so standhält.

Bevor jedoch ein Wein ins Sortiment aufgenommen wird, setzt Nicolas sich zunächst sorgsam und mit dem nötigen Sachverstand mit den Winzern und ihrem Produkt auseinander. So besucht er diese auf ihrem Weingut, unterhält sich mit ihnen und kommt zunächst einmal selbst in den Genuss einer exklusiven Verkostungs-Runde an deren Ende er darüber befindet, welchen Wein er mit nach Berlin nehmen wird. Die Zusammenarbeit mit den Winzern verläuft dabei freundschaftlich und in beidseitigem Vertrauen – nicht zuletzt diese Tatsache ermöglicht es ihm den Wein ohne Umwege direkt über den Winzer beziehen zu können.

© David Large

© David Large

Verkostungen in stilechtem Ambiente
Auch dieser Umstand ist es vermutlich, der seinen Kundenkreis immer wieder zu ihm führt – das Wissen um einen fairen Handel mit hochwertigen Weinprodukten, die man in stilechtem Ambiente verkosten kann, bevor man sich über den Verkauf unterhält. So wie etwa kürzlich, zur fünften offiziellen Déjà Bu-Dégustation (französisch für „Verkostung“) in der „La Käserie“ – einem wahrhaft charmantem Käseladen in der Lychener Straße 6 in Prenzlauer-Berg, der sich ausschließlich auf den Verkauf von Bauernkäse aus kleiner saisonaler Produktion konzentriert.

Für den Preis von 25 Euro führten Nicolas, Bastien und Romain in fünf ausserordentlich gut aufeinander abgestimmten Gängen aus Wein und dem passenden Käse samt schmackhaftem Baguette-Brot durch den Abend. Bevor es jedoch ans Verkosten ging, verriet der Sommelier-Autodidakt wissenswerte Hintergründe über den jeweiligen Wein oder aber seine Herstellung. Auch die beiden Betreiber der La Käserie, Bastien und Romain, ließen es sich nicht nehmen auf die Details ihrer mit Hingabe hergestellten und vertriebenen Produkte einzugehen und ihren Gästen Hunger auf den nächsten Gang zu machen.

Alles in allem dürfte auch diese Verkostung wohl für alle Beteiligten – Händler wie Gäste – sehr erfolgreich verlaufen sein. Wer keine Flasche Wein erstanden hat, verließ das Lokal nicht ohne den zuvor verkosteten Käse oder anders herum. Was jedoch alle Gäste dieser letzten Verkostung eint, ist das Erlebnis einer durchaus liebevoll gestalteten Verkostungsrunde aus der sich auch neue Bekanntschaften, auf jeden Fall aber interessante Gespräche ergaben.

Solltet auch ihr Interesse daran haben eine solche Verkostung, oder aber „Dégustation“, mitzuerleben, solltet ihr Nicolas per Email kontaktieren um über zukünftige Events per Newsletter informiert zu werden. Nicht zuletzt um die Möglichkeit eines charmanten Abends in gemütlicher Atmosphäre zu erhalten, ist die Anzahl der Teilnehmer begrenzt.

Zur Facebook-Seite von Déjà Bu ? gelangt ihr hier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.