The Rolling Stones rocken die Hauptstadt – „14 ON FIRE“-Tournee

Seit dem letzten Berlin-Auftritt der Rock-Opas im Jahre 2006 ist einige Zeit ins Land gegangen. In den letzen Jahren mehrten sich die Gerüchte über eine letzte Europa-Tournee der Rolling Stones. Nun scheint es soweit zu sein: Die Stones kommen im Juni dieses Jahres wieder nach Berlin!

Die Kult-Rocker Mick Jagger (70), Keith Richards (70), Charlie Watts (72) und Ron Wood (66) haben ihren Auftritt in der Berliner Waldbühne geplant – an einem für sie legendären und geschichtsträchtigen Ort.

Mit Ohrwürmern wie „Start me up“, „Paint it Black“ und „Satisfaction“ haben die Stones ganze Generationen geprägt. Als Gründungsdatum gilt der erste Auftritt der Band im legendären Londoner Marquee-Club. Gerade am Anfang ihrer Bandgeschichte galten The Rolling Stones als Gegenpart der braven Beatles. Ihre Bühnenpräsenz war rüpelhaft, vulgär und voller sexueller Anspielungen. Ihr Hang zu Drogen, wilden Parties und Frauengeschichten nähren ihr Bad-Boy-Image bis heute.

Ihrer Beliebtheit hat das allerdings keinen Abbruch getan – im Gegenteil! Mit bislang 200 Millionen verkauften Tonträgern gehören die Rolling Stones zu einer, wenn nicht der populärsten und einflussreichsten Bands der Rockgeschichte. Vor zwei Jahren erst, im Jahre 2012 demnach, feierten die Stones in London ihr 50-jähriges Bühnenjubiläum.

Nun sind sie also wieder einmal auf Welt-Tournee. Durch den unerwarteten Tod der langjährigen Partnerin von Mick Jagger, L’Wren Scott, sagte die Band die erst vor wenigen Tagen ihre Auftritte in Australien und Neuseeland ab. Trotz dieses tragischen und einschneidenden Ereignisses soll die Europa-Tournee jedoch nach wie vor stattfinden. Getreu dem Motto „The show must go on“. Bewundernswert!

Am 10.06.2014 geben die Stones ihren Deutschland-Auftakt in der Berliner Waldbühne. Eine Bühne, die sich nach dem letzten Auftritt der Band im Jahr 1965 jahrelang erholen musste. Zahlreiche Fans durchbrachen damals die in kürzester Zeit die notdürftig installierten Absperrungen, um sich zu dem restlos ausverkauften Konzert Zutritt zu verschaffen. Nach nur 25 Minuten war der Auftritt schließlich vorbei. Die Stimmung der Stones-Fans kippte kurzerhand – ein regelrechtes Chaos brach aus. Es wurde randaliert und aus der Waldbühne Kleinholz gemacht, so dass diese über mehrere Jahre hinweg nicht genutzt werden konnte. Fazit des Abends, der nun gut 49 Jahre (!) zurückliegt: 80 Festnahmen, viele Verletzte und ein Sachschaden in Höhe von umgerechnet 300 000 Euro.

Dieses Jahr gab es für das Stones Konzert noch weniger Tickets als im Jahre 1965. Der offizielle Startpreis lag bei 109,50 Euro. Die recht undurchsichtigen Verkaufsoptionen der Anbieter sorgten mitunter für Verwirrung unter interessierten Käufern. Kaum hatte man sich auf die Maske des Formulars geklickt und eine gefühlte Ewigkeit auf eine Bestätigung gewartet, da waren auch schon alle Tickets ausverkauft.

In der Rekordzeit von gerade einmal 8 Minuten waren die rund 18 000 Tickets für die Berliner Waldbühne sowie die 43 000 Tickets für den Auftritt am 19. Juni in der Esprit-Arena in Düsseldorf vergriffen. Wer die Hoffnung auf Karten dennoch nicht aufgegeben hat, dem bleibt wohl nur der Schwarzmarkt übrig. Über eBay und zahlreiche andere Verkaufsplattformen wurden die Tickets bereits kurz nach dem offiziellen Vorverkaufstermin zu horrenden Preisen weiterverkauft. Zum Teil werden hier Preise von bis zu 1000 Euro für eine der begehrten Eintrittskarten verlangt.

Sollte das Konzert in der Waldbühne tatsächlich stattfinden, was so ja auch noch nicht zu hundert Prozent gewiss ist, bleibt fraglich ob es jemals zu einem weiteren Stones-Auftritt in Berlin kommen wird. Die alt-ehrwürdigen Herren sind mittlerweile in einem Alter in dem viele sich eher nach einem Altersheim, als einem Austragungsort für ein weiteres Konzert, geschweige denn einer Welt-Tournee, umschauen. Die Hoffnung aber stirbt zuletzt und so hoffen auch wir, dass es eine nächste Europa-Tournee geben wird. Nicht zuletzt damit Tausende enttäuschter Fans eine nächste Gelegenheit bekommen, ihre Lieblingsband noch einmal live erleben zu dürfen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.