„Flashmeal“ am 1. Dezember auf der Oberbaumbrücke

Am 1. Dezember organisiert die Berliner Nachbarschaftsplattform „Polly & Bob“ in Kooperation mit der Londoner Initiative „Meet and Two Veg“ das erste Berliner „Flashmeal“. Veranstaltungsort ist die beliebte Oberbaumbrücke zwischen Friedrichshain und Kreuzberg.

Am 2. November, vor nicht einmal einem Monat also, machte die Nachbarschaftsplattform „Polly & Bob“ bereits mit der von ihr lancierten „Nacht der singenden Balkone von Friedrichshain“ auf sich aufmerksam. Ziel dieser Aktion war es, die Anonymität des Berliner Alltags aufzuheben und Nachbarn miteinander bekannt zu machen. Dazu rief die Plattform alle Friedrichshainer auf, ihren Balkon zur individuellen Bühne werden zu lassen und etwas vorzutragen. Was genau zum Besten gegeben werden soll, konnte ein jeder für sich selbst bestimmen. Und so kam es, dass der beliebte Bezirk Friedrichshain an diesem 2. November zu einer einzigartigen Bühne für eine Vielzahl ganz eigener Auftritte wurde.

Lesungen, Folklore, klassischer Gesang, Theater-Aufführungen – die Liste der angemeldeten Darbietungen war lang. So lang, dass man sich kurzum dazu entschloss 3 Kiez-Touren mit fester Timeline daraus zu machen. Somit hatte jeder die Möglichkeit die Nachbarschaft in seinem Kiez näher kennenzulernen ohne sich dabei von einem zum anderen Balkon hetzen zu müssen und eventuell sogar Darbietungen zu verpassen. Eine Idee, die sowohl von den Darbietenden, als auch dem zahlreich erschienenen Publikum begrüßt wurde.

Es war nicht das erste Mal, dass Polly & Bob mit ihrer Vision das Zusammenleben in der Nachbarschaft zu verbessern, gut angekommen sind – und es soll auch nicht das letzte Mal gewesen sein. Nach der „Nacht der singenden Balkone“ wurde die Initiative mit Ideen für weitere Nachbarschafts-Veranstaltungen belohnt. Resultat dieses Ideen-Inputs ist das für den 1. Dezember geplante Flashmeal auf der Oberbaumbrücke – ein spontanes Frühstück für jeden der mitmachen möchte.

Auf der offiziellen Seite zu diesem ersten Berliner Flashmeal heißt es: „Wir frühstücken gemeinsam auf dem Oberbaumbrücken-Bürgersteig. Wir stellen die Tische, du bringst etwas zum Frühstücken mit (Kaffee, Tee, Marmelade, Wurst, was du halt so magst) und teilst es mit Nachbarn und Passanten. Wir brechen das Schweigen und reden miteinander.“  Und weiter: „Wir machen die Oberbaumbrücke zu unserem Wohnzimmer auf Zeit.“

Übrigens: Wer am 1. Dezember verhindert sein sollte, hat am 7. Dezember gleich die nächste Chance bei einem der beliebten Nachbarschafts-Events dabei zu sein. „Running Dinner“ heißt das Konzept bei dem Nachbarn für Nachbarn kochen. Weitere Infos hierzu gibt es unter blog.pollyandbob.com/de

Bernard Bruck (mit Bildmaterial von Flowizm / flickr.com)