Mit oh-berlin.com zur Ferienwohnung in Berlin!

Während in Berlin aktuell mehr denn je über das Angebot an Ferienwohnungen debattiert wird, gibt es durchaus auch seriöse Anbieter von Ferienwohnungen. Als Referenzportal für eben solche Unterkünfte hat sich die Open House Group einen Namen gemacht. Mittlerweile bietet das Unternehmen Qualitäts-Ferienwohnungen in 17 europäischen Städten an.

Zugegeben, das Thema Ferienwohnungen macht in Berlin derzeit mehr negative als positive Schlagzeilen. Dies auch oder vor allem, weil immer mehr Wohnungseigentümer und -mieter ihre Wohnungen unberechtigterweise oder aber zum Ärger der sonstigen Mietparteien an Touristen aus aller Welt untervermieten. Dies zu allem Übel auch noch in Zeiten, da die Wohnfläche in der Hauptstadt knapp wird und die Mietpreise sich überschlagen. Der Senat und die Bezirke versuchen dieser unkontrollierten Entwicklung nun mit Sonderregelungen und Gesetzen Einhalt zu gebieten.

© gowithoh.de

© gowithoh.de

Dabei sind Ferienwohnungen durchaus eine praktische und oftmals auch günstigere Alternative zu Hotels und Hostels. Vor allem Familien mit Kleinkindern und/oder Babys nutzen lieber die Möglichkeit komfortabel in einer Mehrzimmer-Wohnung unterzukommen, als sich im Hotel niederzulassen wo man als Familie nur bedingt logieren kann. Die Vorteile einer Ferienwohnung liegen auf der Hand: Zum einen verfügt ein Großteil der angebotenen Wohnungen über eine vollwertig ausgestattete Küche, was vor allem für Selbstversorger von immensem Vorteil ist. Zum anderen ist man als Mieter einer Ferienwohnung in dem unschätzbaren Vorzug seinen Aufenthalt unabhängig und nach eigenem Belieben gestalten zu können – ganz ohne sich Sorgen um Frühstückszeiten und ähnliches machen zu müssen.

370 solcher Ferienwohnungen (mit unterschiedlicher Ausstattung) listet die Open House Group (auch als „GowithOh“ bekannt) allein für Berlin auf – ab einem Preis von 8€ pro Person und Nacht (je nach Verfügbarkeit, Lage und Ausstattung). Damit nicht genug bietet das Unternehmen seinen Kunden bei der Buchung auch eine Vielzahl attraktiver Preisnachlässe und Reduktionen auf Events und Unternehmungen, so etwa für Stadtrundgänge, Radtouren und Museumsbesuche. Auf oh-berlin.com haben Berlin-Reisende neben dem reichhaltigen Angebot an Ferienwohnungen jeder Art und Lage zudem die Möglichkeit sich im Vorfeld ihres Aufenthalts umfassend über Berlin zu informieren und so eventuell auch bisher unbekannte Ausflugsziele auszumachen.

Angefangen hat alles vor 16 Jahren in Barcelona, wo bis heute die Geschicke des stetig wachsenden Unternehmens mit seinen aktuell etwa 70 Mitarbeitern geleitet werden. Seither wächst das Portal mit dem Interesse der Kundschaft und bietet mittlerweile Ferienwohnungen in 17 verschiedenen europäischen Destinationen – so eben in Berlin, aber auch London, Paris, Wien, Amsterdam, Dublin, Prag, Pisa, Venedig etc. – an. Oberstes Ziel ist es dabei den Kunden am jeweiligen Zielort eine unvergessliche Städtereise zu ermöglichen. Dazu gehört sowohl das perfekte Apartment wie auch ein Service vor, nach und während des Aufenthalts, der seinesgleichen sucht. Dank eines eingeschweißten und internationalen Teams ist es möglich die Kunden 365 Tage im Jahr bestmöglich zu beraten – und das standardmäßig in fünf verschiedenen Sprachen von 11 Uhr morgens bis 20 Uhr abends.

© gowithoh.de

© gowithoh.de

Ist ein GowithOh-Bucher einmal nicht gänzlich mit seiner Unterkunft zufrieden, wendet er sich mit seinem Anliegen unmittelbar an das Unternehmen, welches die Situation zur Zufriedenheit des Kunden regelt. Ist dies – aus welchem Grund auch immer – nicht möglich, wird die Unterkunft dauerhaft aus dem Angebot gelöscht. Bevor es jedoch überhaupt zur Buchung kommt, kann der Kunde sich anhand der jeweiligen Bewertungen anderer Kunden ein Bild von der anzumietenden Ferienwohnung machen. Wichtig ist es GowithOh hierbei zu erwähnen, dass ausnahmslos jede Kundenbewertung veröffentlicht wird. Somit sollen böse Überraschungen bereits im Vorfeld ausgeschlossen werden. Nicht umsonst lautet der Slogan des Unternehmens „Your trusted host in the city“.

Was nun die aktuelle Kritik an Ferienwohnungen in Berlin angeht, so bezieht sich diese zum einen fast ausnahmslos auf nicht genehmigte Ferienwohnungen, zum anderen aber auf Mieter von Ferienwohnungen, die keinerlei Respekt vor anderen Mietparteien haben. Zu einem Streit gehören eben immer mehrere Parteien. Im Falle der Ferienwohnungen sollten alle Beteiligten den nötigen Respekt vor der jeweils anderen Partei wahren – dann steht einem schönen Ferienwohnungs-Aufenthalt – auch in Berlin – mit Sicherheit nichts mehr im Wege.

Bernard Bruck (mit Billdmaterial von gowithoh.de)