Luzia Open Air 2013 in der Rummelsburger Bucht

Das in der Kreuzberger Oranienstraße ansässige Luzia ist längst eine Institution, wenn es um gute Musik und gepflegte Party-Atmosphäre geht. Genau so beliebt wie die Club-Bar, sind auch die organisierten Events, wie eben das Luzia Open Air, welches in diesem Jahr am 4. August stattfindet.

© Luzia

© Luzia

Wer die Luzia in der Oranienstraße 34 kennt, weiß dass das am kommenden Sonntag, 4. August, stattfindende Luzia Open Air zu den Pflichtterminen auf dem Party-Kalender eines jeden Electro-Jüngers gehört. Seit einigen Jahren bereits, beweisen die Betreiber des Kreuzberger Lokals ein gewisses Faible für ausserordentlich gute elektronische Musik, gepaart mit einer unschlagbar guten Party-Stimmung – und das mitten in einem der beliebtesten Bezirke Berlins. Auch wer die Luzia bisher nicht bewusst angesteuert hat, wird mit Sicherheit bereits etwas von der guten Stimmung mitbekommen haben, die sie verbreitet – so etwa alljährlich zum 1. Mai, wenn die Oranienstraße sich auch oder vor allem wegen der Luzia zu einer einzigen Partystraße verwandelt – fern ab von Krawall und Tumult.

Fanden die vergangenen Open Airs immer vor dem Lokal selbst statt, so hat man sich nun, wohl auch der zu erwartenden Besucheranzahl wegen, dazu entschlossen das diesjährige hauseigene Open Air, welches von 12 bis 22 Uhr stattfindet, in die Rummelsburger Bucht (Landstraße 2-12) auszulagern. Die DJs am 4. August werden u.a. Kim Ann Foxmann, Maayan Nidam und Hrdvision sein. Auf der Bühne sorgen Portable und Octa Octa für die nötige Stimmung. Tickets für das Event gibt es sowohl in der Luzia selbst, als auch im Voo Store gleich gegenüber zum absolut vertretbaren Preis von 12 Euro. Über das genaue Karten-Kontigent ist nichts näheres bekannt, es darf allerdings davon ausgegangen werden, dass der Anlauf auf das Open Air groß und die Tickets dementsprechend schnell ausverkauft sein dürften.

Sollte es übrigens regnen, wird das Luzia Open Air ins Watergate verlegt. In diesem Falle würde es sich zwar nicht mehr ganz um ein Open Air handeln, der Party-Atmosphäre dürfte dies jedoch keinen Abbruch tun.

Bernard Bruck (mit Bildmaterial von luzia.tc)