Berliner Start-Up Zalando veröffentlicht Geschäftszahlen für 2012

Das Berliner Unternehmen Zalando hat heute erstmals offizielle Angaben zu den Geschäftszahlen des vergangenen Jahres gemacht. Demnach erwirtschaftete das Unternehmen in 2012 einen Umsatz von insgesamt 1,15 Milliarden Euro. Im vorangegangenen Jahr war es etwa die Hälfte.

© zalando.de

© zalando.de

Bislang waren diese Informationen streng vertraulich und geheim gehalten worden. Nun veröffentlichen die drei Zalando-Geschäftsführer Robert Gentz, David Schneider & Rubin Ritter erstmals genaue Zahlen über das Unternehmen, welches seit 2009 die Berliner Start-Up-Szene gehörig aufmischt und Branchenkenner immer wieder hellhörig werden lässt. So beläuft sich der Jahresumsatz 2012 auf insgesamt 1,15 Milliarden Euro – in Zahlen: 1.150.000.000€. 2011 verzeichnete man einen Jahresumsatz von 510 Millionen – der Zalando-Gruppe gelang somit innerhalb eines Jahres ein Wachstum um 125%.

Damit ist das ehemalige Start-Up-Unternehmen – als solches kann man es heute nämlich nicht mehr wirklich betrachten – bislang das am schnellsten wachsende Unternehmen in Europa. „Zalando ist das erste europäische Unternehmen, das in so kurzer Zeit einen Netto-Jahresumsatz von mehr als einer Milliarde EUR erwirtschaftet hat“, heißt es hierzu vonseiten des Unternehmens. „Im Vergleich zu 2011 haben wir unseren Umsatz mehr als verdoppelt.“ – der rasante Wachstumskurs der vergangenen Jahre wurde demnach erfolgreich fortgesetzt.

Unternehmensangaben nach, soll mehr als die Hälfte des Umsatzes für 2012 in der „DACH“-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) erwirtschaftet worden sein. Damit scheint gleichzeitig die oftmals angezweifelte Gewinnschwelle erreicht. Vor allem Kritiker warfen dem höchst erfolgreichen Modeunternehmen immer wieder vor, mit dem bestehenden Geschäftsmodell niemals Gewinne erzielen zu können.

Glaubt man dem Unternehmen, haben bereits mehr als 10 Millionen Menschen in ganz Europa bei Zalando bestellt. Mittlerweile ist das Unternehmen in insgesamt 14 Ländern präsent.

Bernard Bruck (mit Bildmaterial von zalando.de)