Foals mit neuem Album „Holy Fire“ und am 19. März live im Astra

Die englische Band Foals bringt nach Jahren des Wartens am 8. Februar endlich ihr neues Album „Holy Fire“ auf den Markt. Die Vorreiter-Single „Inhaler“, welche bereits vor einigen Wochen veröffentlicht wurde, lieferte einen wagen Eindruck in die neue Platte.

Von der eigentlichen Vielfältigkeit dieses neuen Albums erzählt „Inhaler“ jedoch nichts. Umso überraschender was für ein Meisterwerk die vier aus Oxford stammenden Musiker hier abliefern.

Foals

© warner music

Schon „Inhaler“ war anders als die anderen Singles. Irgendwie gewöhnungsbedürftig und manche behaupten sogar: „Irgendwie nicht mehr Foals…“. Das kann man so einseitig betrachten, wenn man möchte oder es ganz einfach als einen Reifeprozess ansehen, den die Band seit nunmehr 8 Jahren seit ihrer Gründung durchmacht. In eine Schublade stecken ließen sie sich eh nie richtig und auch nur ungern. Dafür ist ihr Sound zu vielseitig und detailreich. Mit ihrem dritten Studioalbum „Holy Fire“, produziert in Zusammenarbeit mit Flood und Alan Moulder in London, wandern sie weiter auf diesem Pfad. „Holy Fire“ bestreitet durch viele verschiedene Klangfarben, ist aufwühlend frickelig und beruhigend zugleich. Eben in keine Schublade zu stecken. Songs wie „My Number“, welches auch die zweite Singleveröffentlichung wurde und „Late Night“, der wohl herausragendste Song des ganzen Albums, zeigen eine andauernde Entwicklung. „Late Night“ erinnert mit seinem deutlich elektronischem Einfluss ein wenig an die frühen Stücke von Radiohead, während das Gitarrensolo gegen Schluss den Song komplettiert. Auch Yannis Philippakis‘ Stimme trägt eine Menge dazu bei.

Foals | Holy Fire

Foals – Holy Fire | © warner music

Irgendwie wirkt auch der Bandname gerade im Zusammenhang mit dem neuem Album durchaus passend. Ungestüm wie ein junges Fohlen, welches von der einen zur anderen Minute die Richtung wechselt, bei dem man nie weiß was man erwarten kann und dann von seiner Tiefgründigkeit überrascht wird. Mit „Holy Fire“ haben sie ein würdiges drittes Album erschaffen, welches jetzt schon ein heißer Anwärter auf das Album des Jahres 2013 ist.

Am 19. März geben sie ein Konzert am Astra Kulturhaus. Tickets sind für knapp 26€ zu haben und bescheren euch sicherlich einen Abend, den ihr nicht so schnell vergessen werdet.

UPDATE: Das Berlin Konzert von Foals ist ausverkauft! Für Köln und Hamburg sind allerdings noch Karten zu haben!

Tina Schwabe (mit Bildmaterial von warner music)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.