The xx neue Live Termine | Night + Day am 18. Mai im Berliner Spreepark

Sie waren die Albumüberraschung aus dem Jahr 2009. Mit ihrem außergewöhnlichem Debütalbum „xx“ krempelten sie die Musikwelt komplett um. Es folgte eine Tour quer durch Europa mit unvergesslichen Livekonzerten. Im Sommer kommen Romy, Oliver und Jamie endlich zurück nach Berlin.

The xx

The xx live in Hamburg

Sie setzen Zeichen ohne es zu wollen. Sie kreierten einen neuen Stil und Sound und beeinflussen die Musikwelt immer noch nachhaltig. Die drei Engländer, alle Anfang 20, trafen sich in der Schule im Londoner Stadtteil Putney. Anfangs war Baria Qureshi am Keyboard und an der Gitarre noch mit von der Partie. Sie verließ die Band allerdings 2009, aufgrund persönlicher Differenzen. The xx machten fortan zu dritt weiter.

The xx kann man mit keiner anderen Band vergleichen. Die engelsgleiche Stimme von Romy Croft und die ausdrucksstarke, tiefe Stimme von Oliver Sim ergänzen sich perfekt. Ihre Musik besteht nur aus Gitarrenriffs, einer Bassgitarre und der Drum Machine bedient von Jamie Smith. Einfach, aber unglaublich aussagekräftig. Geplättet, überwältigt und total erschöpft von der Veröffentlichung ihrer ersten Platte und der darauffolgenden Tour durch Europa und Nordamerika, legten sie erst einmal eine Pause ein. Jamie machte sich unterdessen als Jamie xx als Musikproduzent und DJ einen Namen.

Ihre Musik ist geheimnisvoll, minimalistisch, irgendwie träumerisch und dubbig. Die zurückhaltenden, meist schwarz gekleideten Musiker scheuen die Öffentlichkeit und geben auch nicht gern Interviews. Auch nicht nach ihrem großen Erfolg ihres Debütalbums, welcher sie wesentlich mehr überrumpelte als überraschte. Mit dem Erfolg sind sie gewachsen und erwachsen geworden. Die Texte jedoch, schreiben Romy und Oliver meistens getrennt, während Jamie sich um die musikalische Untermalung kümmert. Am Ende bringen sie alles irgendwie erfolgreich zusammen.

Bereits im Juli 2012 veröffentlichten sie die Vorabsingle „Angel“ ihres neuen Album „Coexist“. Diese Koexistenz scheint passend für die den Stil der Band. So arrangieren sich die Stimmen von Oliver und Romy zwar miteinander, jedoch steht jede stark für sich. Am 7. September erschien ihr zweites Studioalbum „Coexist“. Es ist nicht leicht nach einem erfolgreichen ersten Album den Erwartungen zu entsprechen, doch das Trio schafft es mit „Coexist“ ihre Musik zu perfektionieren und kompletttieren. Die Arrangements klingen voller, klarer und Romy und Oliver singen von Liebe und Freundschaft, jedoch lassen die spärlichen Texte Platz immer für Interpretation. Mit „Sunset“, „Swept Away“ und „Reunion“ gelingt es ihnen sogar ihre Musik ein wenig tanzbar zu machen. Viele Kritiker bezeichnen „Coexist“ als Album des Jahres 2012 und das zu recht!

Nachdem The xx im September 2012 nur ein einziges Deutschlandkonzert im Berliner Admiralspalast gab, zu dem nur ausgewählte Leute oder Kartengewinner gehen konnten, spielten sie im Dezember noch drei weitere Konzerte in Köln, München und Hamburg. Im Sommer diesen Jahres kommen sie zurück nach Berlin und spielen, neben einiger ihrer Lieblingsbands, im Spreepark Berlin. Das Festival Night + Day liegt der Band sehr am Herzen. So wie sie ihren eigenen Musikgeschmack in ihrer Musik umsetzen, möchten sie auch die Musik befreundeter Bands mit ihren Fans teilen. Ein genaues Line-Up steht allerdings noch nicht fest, kann aber nur gut werden. Night + Day findet in den drei ausgewählten Städten Berlin, Lissabon und ihrer Heimatstadt London statt. Am 18. Mai um ca. 13 Uhr startet Night + Day in Berlin. Laut Bandaussage auf facebook steckt hinter der Veranstaltung der Gedanke mit den Bands zu spielen, welche sie selbst am meisten achten und respektieren. Tickets sind seit Dezember ab ca. 60€ erhältlich.

Mehr Infos findet ihr unter: thexx.info

Tina Schwabe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.