Gedenkstätte Berliner Mauer: Führung per Smartphone eingeführt

Seit dem 6. November können Besucher der Gedenkstätte Berliner Mauer an der Bernauer Straße die historischen Stationen der Gedenkstätte auch mittels Smartphone bzw. Tablet entdecken. Das neue Angebot der Gedenkstätte ermöglicht es zudem sich anhand von QR-Codes auf dem Gelände zu orientieren und so die jeweiligen Stationen kennenzulernen.

© Alexander Gnädinger / Gedenkstätte Berliner Mauer

Mitten im Herzen Berlins gelegen, ist die Gedenkstätte Berliner Mauer der zentrale Erinnerungsort an die ehemalige deutsche Teilung. Auf einer Länge von 1,4 Kilometern lässt sich hier der ehemalige Grenzstreifen entdecken. Seit dem 6. November auch per Smartphone bzw. Tablet. Eigens zu diesem Zweck wurde unter www.berliner-mauer.mobi ein mobiles Internetportal samt umfassender Karte zur Verfügung gestellt über das die Nutzer die jeweiligen Stationen der Gedenkstätte wahlweise in englischer oder deutscher Sprache kostenlos entdecken können.

Sowohl auf dem Außengelände, als auch im Besucher- und Dokumentationszentrum wurden QR-Codes angebracht, die nach der Einlesung per Smartphone oder Tablet wissenswerte Informationen über die jeweiligen Stationen abrufen. Somit soll die Geschichte rund um die Berliner Mauer und die deutsche Teilung auch im öffentlichen Raum erfahrbar werden. Insgesamt stellt das mobile Portal der Gedenkstätte Berliner Mauer drei erlebnisreiche Touren zur Verfügung, welche von unterschiedlicher Länge sind. So gibt es eine Basis-Tour für Eilige (30 Minuten), eine Entdeckungs-Tour zu Orten und Themenstationen für Neugierige (ca. 75 Minuten) sowie eine Experten-Tour zu Orten, Themenstationen und Ereignismarken welche rund zwei Stunden dauert.


Größere Kartenansicht

Selbstverständlich können die multimedialen Inhalte des neuen Portals der Gedenkstätte Berliner Mauer auch vom heimischen Rechner aus abgerufen werden. So können Interessierte, welche gerade nicht in Berlin weilen, beispielsweise in Kombination mit Google Street View auch von Zuhause aus die Gedenkstätte entdecken und wissenswerte Informationen zur ehemaligen innerdeutschen Teilung abrufen.

Weitere Informationen hierzu gibt es unter berliner-mauer-gedenkstaette.de sowie unter www.berliner-mauer.mobi)

Bernard Bruck (mit Bildmaterial von berliner-mauer-gedenkstaette.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.