Bizarrer Fund im Görlitzer Park | Bergeweise ungeöffnete Post

Im Görlitzer Park in Kreuzberg hat ein Spaziergänger am Dienstag einen bizarren Fund gemacht. Etliche ungeöffnete Briefe sollen hier im Dreck gelegen haben und wurden durch den Regen in Mitleidenschaft gezogen.

© Phil Roeder / flickr.com

Warum die Briefe inmitten des Parks lagen und nicht in den adressierten Briefkästen, ist noch unklar. Nachdem der Spaziergänger die „bergeweise“ nicht zugestellte Post gefunden hatte und beim nächsten Postamt abgeben wollte, erklärte man hier, „nicht zuständig“ zu sein, wie der RBB berichtet.

Neben „privaten Schreiben“ sollen sich unter den gefundenen Briefen auch welche von Notaren, Anwälten oder aber dem Finanzamt befunden haben. Unklar ist, ob die Briefe an eine oder mehrere Personen gerichtet waren. Da jedoch von unzähligen Briefen die Rede war, kann davon ausgegangen werden, dass diese an eine Vielzahl von Personen adressiert waren.

Bernard Bruck (mit Bildmaterial von Phil Roeder / flickr.com)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.