Freibäder-Eröffnung 2012 | Hier kann in Berlin schon geplanscht werden!

Der Sommer hat sich am vergangenen Wochenende mit Temperaturen knapp unter der 30-Grad-Marke angekündigt, so dass nicht Wenige den Drang verspürten, eine Runde zu schwimmen, um sich im Wasser abzukühlen. Doch noch sind nicht alle Berliner Sommer- und Freibäder geöffnet. Wir verraten euch, wo ihr in Berlin schon jetzt planschen, schwimmen, tauchen und euch erfrischen könnt.

© s.media / pixelio.de

© s.media / pixelio.de

Die Berliner Sommerbäder in Kreuzberg (Prinzenbad), in Wilmersdorf und am Olympiastadion in Berlin-Charlottenburg sind seit letztem Samstag, dem 28. April 2012, von 7 bis 19 Uhr geöffnet. Ab Juni (das Sommerbad Wilmersdorf und Sommerbad Olympiastadion sogar bereits ab 26. Mai) weiten sich die Öffnungszeiten hier sogar bis 20 Uhr aus. Auch das Strandbad Wannsee ist bereits in Betrieb; es öffnet seine Türen bis 22. Juni allerdings erst um 10 Uhr (am Wochenende um 8 Uhr) und schließt um 19 Uhr (am Wochenende um 20 Uhr). Danach verlängern sich die Öffnungszeiten, so dass das Strandbad Wannsee vom 23.6. bis 5.8. in der Woche von 9 bis 20 Uhr und am Samstag sowie Sonntag von 8 bis 21 Uhr zugänglich ist. Den restlichen August ist es von montags bis freitags 10 bis 20 Uhr und am Wochenende von 8 bis 20 Uhr geöffnet, im September durchgängig von 10 bis 19 Uhr. Auch das Strandbad Weißensee ist seit 28.4. wieder in Betrieb. Dort kann von 9 bis 19 Uhr unter der Aufsicht des Bademeisters geplanscht werden. Nach 19 Uhr ist der Eintritt kostenlos, das Schwimmen erfolgt dann jedoch auf eigene Gefahr.

© s.media / pixelio.de

© s.media / pixelio.de

Doch Wasserratten können aufatmen, denn bereits morgen, am 1. Mai 2012, läuten viele weitere Bäder in Berlin die Badesaison ein, unter anderem das Freibad Orankesee (täglich von 9 bis 19 Uhr) in Berlin-Hohenschönhausen, das Freibad Jungfernheide (täglich von 9 bis 20 Uhr) in Berlin-Charlottenburg sowie das Freibad Grünau (täglich 10 bis 18 Uhr, in den Sommerferien vom 20.6. bis 3.8. bis 19 Uhr). Das Sommerbad Pankow geht knapp 3 Wochen später, am Samstag, dem 19. Mai an den Start. Es hat im Mai von 9 bis 18 Uhr und danach bis einschließlich 2. September von 8 bis 20 Uhr auf. Ende Mai, am 26.5. nämlich, öffnet dann noch das Sommerbad Neukölln und verspricht täglich von 8 bis 20 Uhr Abkühlung und Badespaß für Groß und Klein.

© s.media / pixelio.de

© s.media / pixelio.de

Noch später dran sind die restlichen Sommerbäder, u.a. das Sommerbad Humboldthain (9 bis 19 Uhr) in Berlin-Wedding, das Sommerbad Wuhlheide (9 bis 19 Uhr) in Berlin-Oberschöneweide, das Sommerbad Mariendorf (10 bis 19 Uhr) und das Sommerbad am Insulaner in Berlin-Steglitz (7 bis 20 Uhr), welche erst ab 9. Juni öffnen und am 3. September wieder schließen. Einen Tag später, am 10. Juni 2012, öffnet dann auch das letzte Berliner Freibad seine Pforten: Das Freibad am Tegeler See erwartet große und kleine Gäste ebenfalls bis 2.9. täglich von 10 bis 19 Uhr.

Die Eintrittspreise bewegen sich auch in diesem Jahr wieder im Bereich von etwa 4 Euro bzw. EUR 2,50 (ermäßigter Tarif) für eine Einzelkarte und 36 Euro (EUR 22,50 ermäßigt) für eine Zehnerkarte. Viele Berliner Freibäder bieten zusätzlich vergünstigten Eintritt für Früh- und Spätschwimmer (halber Preis für Vollzahler bis zu zwei Stunden nach Öffnung bzw. ab etwa zwei Stunden vor Schließung des Freibads).

Veronika Streit (mit Bildmaterial von pixelio.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.