SO36 gerettet | Mietverlängerung bis 2020

Lange Zeit galt der Kreuzberger Kultclub SO36 als unrettbar. Am gestrigen Freitag, 23. April, die freudige Mitteilung durch den Anwalt der Betreiber – das SO36 bleibt seinen Anhängern nach Unterschrift der Mietverlängerung, noch bis mindestens 2020 erhalten.

© SO36

Unterstützt durch Politiker, Musiker, Kultur- und Kunsttreibende, war die Zukunft des Kreuzberger Clubs – vergangene Woche noch zum „Klub des Jahres“ gekührt – nicht zuletzt durch die überraschende Aufkündigung des Mietvertrages bis vor wenigen Tagen noch unsicher. Nun aber ist es offiziell. Man darf bleiben und weiterrocken. Der durch die Klagen der Anwohner nötig gewordene Lärmschutz allerdings, muss dennoch in Kürze eingebaut werden. Da dieser – der ach so gnädigen Hausverwaltung sei Dank –  wohl oder übel im Inneren der Einrichtung aufgezogen werden muss, gehen dem SO36 rund 30 Stehplätze verloren. Das Preisgeld über 20.000 Euro, welches der Club mit der Auszeichnung des Jahres erhielt, wird nicht zuletzt zum Bau des rund 100.000 Euro teuren Lärmschutzes ausgegeben werden. Dann allerdings ist Feiern angesagt – ganz ohne meckernde Anwohner oder aber Institutionen.

Bernard Bruck (mit Bildmaterial von so36.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.